DIE GRÜNEN IM KREISVERBAND BÖBLINGEN

Willkommen auf der Homepage des Kreisverbandes Böblingen von Bündnis 90/Die Grünen

Nominierungsversammlung Wahlkreis 05 - Böblingen/Sindelfingen

Thekla Walker und Dr. Stefan Belz

 

Am Donnerstag, den 16.04.2015, fand die Nominierungsversammlung im Wahlkreis 05, Böblingen/Sindelfingen, im Foyer der Stadtbibliothek in Sindelfinden statt. Das Interesse bei den Mitgliedern war riesig: annähernd 60 Personen fanden sich ein, so dass die Bestuhlung erweitert werden musste.

 

 

Die Grünen-Landesvorsitzende Thekla Walker konnte in ihrer Bewerbungsrede über Erreichtes und Angestoßenes in 4 Jahren grüner Regierungsarbeit ihre Kompetenz unter Beweis stellen. Zugleich machte sie deutlich, dass vieles noch in den Anfängen steckt und erst in Zukunft Früchte tragen wird. Für den Wahlkreis 05 will sie mit starker Stimme in den Landtag einziehen. Zweitkandidat Stefan Belz träumt gar von einem Direktmandat, was von den Anwesenden mit Applaus begrüßt wurde. Stefan Belz konnte ebenso wie die Landesvorsitzende mit einer starken Rede überzeugen. Der Ingenieur der Luft- und Raumfahrttechnik ist seit kurzem Stadtrat in Böblingen und gestaltet dadurch die kommunale Politik bereits aktiv mit. Die Erstkandidatin will er mit einem engagierten Wahlkampf vor Ort unterstützen. Das starke Duo konnte in den Wahlgängen eindrucksvolle Ergebnisse einfahren: Beide wurden einstimmig gewählt, mit jeweils einer bzw. zwei Enthaltungen.


„Der große Rückhalt im Kreisverband ist eine ausgezeichnete Voraussetzung für einen erfolgreichen Wahlkampf!" freut sich das Sprecherduo des Kreisverbandes Dr. Maria Rapp und Peter Rößler. „Mit Thekla Walker als starkem Zugpferd können wir es schaffen, ein zweites Landtagsmandat zu erringen. Es wird höchste Zeit, dass auch für den wirtschaftsstarken Wahlkreis Böblingen/Sindelfingen wieder eine grüne Stimme im Landtag sitzt. Damit können wir unseren Beitrag dazu leisten, dass der Ministerpräsident auch in Zukunft Winfried Kretschmann heißt.“

 

Thekla Walker geht die Herausforderung entschlossen an: „Ich freue mich über den geschlossenen Rückhalt im Kreisverband! Ich möchte mit meiner Person und meinem Engagement um jede Stimme kämpfen. Baden-Württemberg ist unter Winfried Kretschmann moderner, ökologischer, sozialer und weltoffener geworden; diesen Weg wollen wir unbedingt fortsetzen."

Eindrücke von der Nominierungsversammlung

 

Nominierungsveranstaltung Wahlkreis 6

Dr. Bernd Murschel und Antje Kopp

Am 19.03.15 wurde Dr. Bernd Murschel MdL von der Wahlversammlung in Weil der Stadt mit einstimmigem Ergebnis erneut zum Landtagskandidaten für den Wahlkreis 6 (Leonberg/Herrenberg))  gewählt. Der 58- jährige Leonberger gehört seit 2006 dem Landtag in Stuttgart an. Ebenfalls ohne Gegenstimme blieb Antje Kopp als Zweitkandidatin.
In seiner Bewerbungsrede stellte Murschel die Verdienste der grün-roten Landesregierung heraus. Nicht zuletzt die gelungene Haushaltskonsolidierung mit ökologischen und sozialen Elementen, sowie die wirtschaftspolitischen Akzente der Grünen für den Wirtschaftsmotor Baden-Württemberg  seien zentrale Erfolge der vergangenen vier Jahre. Die Regierungspolitik zeichnete sich durch gute Teamarbeit auf Ebene von Fraktion und Regierung und einen neuen Stil im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern – der Politik des Gehörtwerdens – aus. Neben den landpolitischen Aufgaben ist es Bernd Murschel ein zentrales Anliegen,  Interessenvertreter für den Landkreis Böblingen in Stuttgart zu sein. Beispielhaft skizzierte Murschel seinen Einsatz für den Naturpark Schönbuch. Als im Jahr 2014 der Schönbuch zum Wald des Jahres gewählt wurde, initiierte er erfolgreich einen Dialogprozess vor Ort, um zwischen Forst, Naturschutz, der wirtschaftlichen Nutzung und touristischen Interessen zu vermitteln.
Antje Kopp ist seit vielen Jahren in verschiedenen Funktionen im Kreisverband Böblingen von Bündnis 90/Die Grünen aktiv. Ihr politischer Schwerpunkt liegt in der Bildungspolitik. Die Lehrerin an der Gemeinschaftsschule Döffingen glänzt mit praktischer Erfahrung, begleitet die Bildungsreformen in Baden-Württemberg aber auch als Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Bildung auf der politischen Ebene.
Wir gratulieren unseren beiden Kandidaten für die Landtagswahl 2016 und freuen uns auf einen engagierten und leidenschaftlichen Wahlkampf.

Neue Doppelspitze des Kreisverbands

Auf der Mitgliederversammlung am 29. Januar war eine Nachwahl des Kreisverband-Sprechers nötig. Durch eine Satzungsänderung wurde eine Doppelspitze möglich und zugleich danach auch gewählt. Seither vertreten Dr. Maria Rapp (Waldenbuch) und Peter Rößler (Holzgerlingen) den Kreisverband als gleichberechtigte Sprecher nach außen.

Volles Haus beim Neujahrsempfang mit Cem Özdemir

Der Kreisverband Böblingen von Bündnis90/Die Grünen veranstaltete am 20. Januar 2015 zum ersten Mal einen Neujahrsempfang. Und gleich konnten wir als prominenten Gastredner den Bundesvorsitzenden  der Grünen, Cem Özdemir,  präsentieren! Das Thema des Abends war leider durch die schrecklichen Mordanschläge gegen die Redaktion des Satiremagazins "Charlie Hebdo"  in Paris sehr aktuell geworden: "Debatte um Asyl, Pegida und Integration - braucht Deutschland eine neue Willkommenskultur?" Trotz starker Konkurrenz im Kongresszentrum nebenan - Eckart von Hirschhausen sorgte dort für eine ausverkaufte Veranstaltung - füllte sich der gläserne Pavillon "Freiraum" bis auf den letzten Zentimeter. Moderiert wurde die Veranstaltung vom 1. Bürgermeister der Stadt Böblingen, Ulrich Schwarz (Bündnis 90/Die Grünen). Drei junge Musikerinnen der Schule für Musik, Theater und Tanz aus Sindelfingen sorgten für eine angenehme Umrahmung der Veranstaltung.
Dr. Bernd Murschel, Landtagsabgeordneter der Grünen aus dem Wahlkreis Leonberg-Herrenberg sprach zunächst ein Grußwort aus landespolitischer Sicht.
Cem Özdemir konnte mit seiner temperamentvollen Rede alle begeistern. Ein wichtiger Punkt seiner Rede war die eindringliche Warnung, nun nicht als Gegenreaktion auf den Terror Gesetze zu verschärfen und so das Spiel der Terroristen mitzuspielen. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass die Religion zwar als Vorwand für Anschläge benutzt wird, aber meistens nur Alibifunktion hat. Oft wissen die Täter so wie gar nichts über die Religion, in deren Namen sie morden. Özdemir rief dazu auf, den Fanatismus eindeutig zu benennen und friedliche und tolerante Gläubige nicht zu diskriminieren.
Unter den zahlreichen Besuchern war auch unsere Landesvorsitzende Thekla Walker. Unsere Gäste diskutierten teilweise noch bis zum nächsten Morgen. Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung und ein Glanzlicht unter den Neujahrsempfängen im Kreis.

Weitere Bilder gibt es in der Bildergalerie

Durchs Programm führte der 1. Bürgermeister von Böblingen Ulrich Schwarz
Thema:"Debatte um Asyl, Pegida und Intergration - braucht Deutschland eine neue Willkommenskultur?"
Der Freiraum war gut besucht
v.l. Cem Özdemir, Ulrich Schwarz, Dr. Bernd Murschel, Thekla Walker

Bilder

 

Ältere Beiträge: 2014 2013 2012 2011

Strassenbau
Grüne Inhalte weiterdenken
Fakten gegen braune Parolen
Spenden fuer Grün
Partei ergreifen - Mitglied werden
Abonniere unseren Newsletter!