KREISVERBAND BÖBLINGEN

Bald steht die Schönbuchbahn unter Strom

Die beiden Grünen Landtagsabgeordneten für den Kreis Böblingen, Dr. Bernd Murschel und Thekla Walker begrüßen die Offensive von Verkehrsminister Winfried Hermann, wonach in den nächsten zwei Jahrzehnten nahezu das komplette Südwest-Schienennetz elektrifiziert werden soll. „Im High-Tech-Land Baden-Württemberg muss das ganze Schienennetz unter Strom stehen. Es ist gut, dass die grün-geführte Landesregierung die Elektrifizierung energisch vorantreibt und dafür richtig viel Geld in die Hand nimmt.“

„Der Ausbau wird in drei großen Stufen vorangetrieben“, erklärt Murschel. „Die für das Land und für unsere Region so wichtige Schönbuchbahn ist unter Priorität Eins gelistet“, führt Walker aus. Beide Abgeordnete betonen: „Gerade die Schönbuchbahn ist ein Erfolgsmodell und im verkehrsreichen Ballungsraum die richtige Antwort auf die Frage der Mobilität der Zukunft.“

Die Schönbuchbahn zählt damit zu den sechs Elektrifizierungsprojekten, die bis zum Jahr 2023 umgesetzt werden sollen. Diese Projekte sind bereits im Bau – wie im Fall der Schönbuchbahn - oder in Planung.
Dabei werden insgesamt 514 Kilometer elektrifiziert – das sind rund zwölf Prozent des gesamten Schienennetzes.

Murschel und Walker freuen sich, dass die Region mit der Hermann-Hesse-Bahn noch ein weiteres Projekt hat, das bald in Angriff genommen werden wird. Die Hermann-Hesse-Bahn  ist in der zweiten Tranche und soll im vordringlichen Bedarf zeitnah umgesetzt werden. Die Finanzierungsoption des Landes bezieht sich auf eine mögliche Elektrifizierung der Strecke im Zuge einer optionalen Verlängerung der S 6 von Weil der Stadt bis Calw.

„Sämtliche Investitionen in die Elektrifizierung verbessern die gute Umweltbilanz des Schienenverkehrs“, freut sich Murschel. „Zudem steigern sie die Wettbewerbsfähigkeit der Schiene gegenüber anderen Verkehrsträgern“ so Walker.

Die Kosten für die gesamte Elektrifizierungs-Offensive belaufen sich auf weit mehr als eine Milliarde Euro. Den größten Teil übernimmt der Bund, das Land wird sich mit mehreren Hundert Millionen Euro beteiligen. Das Schienennetz in Baden-Württemberg umfasst rund 4 100 Kilometer, von denen derzeit rund 60 Prozent elektrifiziert sind.

Pressemitteilung als PDF

Öffnungszeiten Kreisbüro:

Mittwoch    10:00 - 12:00 Uhr
Freitag        10:00 - 12:00 Uhr
weitere Termine nach Absprache

 

Das Kreisbüro ist vom 19.9.-4.11. nicht besetzt


Anschrift:

Marktplatz 29
71032 Böblingen
Tel:  07031-224677
Fax: 07031-221922
E-Mail schreiben