video_label

Bericht zur Listenaufstellung zur Bundestagswahl 2021 LDK vom 10. – 11. April 2021 in Heilbronn

Ministerpräsident Kretschmann erklärte in seiner Auftaktrede, die Beweggründe für die Koalitionsgespräche mit der CDU. Das Sondierungspapier sei „wirklich grasgrün“. In der aktuellen Aussprache wurde noch einmal deutlich gemacht, warum der Landesvorstand sich schlussendlich für eine Koalition mit der CDU entschieden hat. Dabei handele es sich nicht nur um eine Neuauflage, sondern um einen echten Neuanfang.

Screenshot Daniela Toscano

Peter Seimer, unser Landtagsabgeordneter für Leonberg-Herrenberg sprach in der allgemeinen Aussprache vom grünsten Koalitionsvertrag der Welt.

 

Nach der Rede des Ministerpräsidenten und der konstruktiven Aussprache zur aktuellen politischen Lage, starteten wir motiviert in zwei anspruchsvolle Tage.
In dieser Legislatur wird Baden-Württemberg von 13 Abgeordneten in der Bundestagsfraktion vertreten, wir rechnen derzeit mit einer Verdoppelung und stellten daher erstmals eine Liste mit 60 Kandidat*innen auf. Unsere Landtagsabgeordnete Thekla Walker dazu: “Wir setzen auf ein starkes Ergebnis der Grünen in Baden-Württemberg. Mit der Landtagswahl haben wir gut vorgelegt, wenn uns ein gutes Ergebnis im Bund gelingt, dann sind die Chancen die Jahrhundert Herausforderungen Klimawandel die damit verbundene Transformation der Wirtschaft und auch die Digitalisierung und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu gestalten und zu bewältigen.“


Nachdem sich Kerstin Andreae aus der Politik zurückgezogen hatte, war der Spitzenplatz bei uns freigeworden. Agnieszka Brugger und Franziska Brantner traten in einer Kampfkandidatur gegeneinander an. Neue Spitzenkandidatin wurde mit einem deutlichen Ergebnis von 63,9% Franziska Brantner (in Stimmen dargestellt: 205 abgegebene, 131 fielen auf Brantner und 73 auf Brugger). Unsere neue Spitzenkandidatin betonte in ihrer Rede, dass die CDU nun unser Klimaschutzpaket mittragen muss. «Wir werden keine Vertragsbrüche mehr zulassen.», sagte die Bundestagsabgeordnete Franziska Brantner. Krisenjahre seien Jahre der tiefen Umbrüche, aber auch Jahre für Chancen. Brantner sprach von einem Aufbruch.

Unangefochtener Spitzenkandidat ist Cem Özdemir mit einem deutlichen Ergebnis von 92,4%, ohne eine Gegenkandidatur. Agnieszka Brugger holte anschließend Platz drei, mit einem beachtlichen Ergebnis von 95,8%. Damit führt uns das Duo Brantner/Özdemir in den Bundestagswahlkampf, den wir nun noch mit einem ambitionierten Grundsatzprogramm unterlegen werden.
Unser Kandidat für den Bundestag Tobias B. Bacherle sicherte sich den aussichtsreichen Platz 14 der Liste mit einer kraftvollen Rede. Hannah Behm über das hervorragende Ergebnis:
„Der Kreisvorstand freut sich sehr, dass der Wahlkreis Böblingen aller Voraussicht nach ab September einen grünen Bundestagsabgeordneten haben wird. Wir sind uns sicher, dass Tobias unseren Wahlkreis sehr gut in Berlin vertreten wird. Jetzt werden wir zusammen einen tollen Wahlkampf führen und Tobias mit einem tollen Ergebnis für den Wahlkreis Böblingen nach Berlin schicken!“

Unter diesem Link findet ihr die Bewerbungsrede von Tobias: https://www.youtube.com/watch?v=Iv_ndOn4uYU


Auch unser Kreistagsvorsitzender Roland Mundle schaut zuversichtlich in die Zukunft: „Wir freuen uns auf einen engagierten Wahlkampf mit und für Tobias. Es tut uns für unsere Arbeit vor Ort in den nächsten Jahren gut mit hoher Wahrscheinlichkeit 3 Abgeordnete zur Unterstützung (auch zur Mitfinanzierung) unserer Arbeit an der Basis zu haben.“
Insgesamt bewarben sich 66 Personen auf die zu vergebenden 60 Listenplätze. Wir haben die Liste bis auf eine Ausnahme auf einem offenen Platz durchweg paritätisch besetzt.

 

Die gesamte Liste kann abgerufen werden unter: https://www.gruenebw.de/wahlen/bundestagswahl/landesliste-fuer-den-bundestag-2021/


Unser Kreisverband wurde von den Delegierten Tobias B. Bacherle, Thekla Walker, Peter Seimer, Hannah Behm, Sabine und Roland Mundle und Franziska Deutschle auf diesem Parteitag vertreten.


Aufgrund der Pandemie hat der Deutsche Bundestag schon vor einiger Zeit die Möglichkeit geschaffen eine digitale Aufstellung mit anschließender schriftlicher Schlussabstimmung per Briefwahl durch die Delegierten zu ermöglichen. Die Delegierten müssen also im Nachhinein ihre Wahl nochmal schriftlich, per Briefwahl, bestätigen. Und zwar innerhalb von zwei Wochen mit einem Quorum von mindestens 75%.
Angesichts der aktuellen Infektionslage beschloss der Landesvorstand der Grünen Baden-Württemberg, dass die Landesdelegiertenkonferenz wieder digital stattfindet. Damit der Parteitag auch technisch reibungslos stattfinden konnte, hat die Landesgeschäftsstelle vorbereitend die Möglichkeit geboten für alle Delegierten und Ersatzdelegierten das virtuelle Tool zu testen.
Bericht von Franziska Deutschle

Öffnungszeiten Kreisbüro:

Dienstag:  11:00 - 14:00 Uhr
Mittwoch: 11:00 - 13:00 Uhr
Weitere Termine nach Absprache.

Das Kreisbüro bleibt für den Publikumsverkehr aufgrund der Corona Pandemie bis auf Weiteres geschlossen. 

 

Anschrift:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Kreisverband Böblingen
Marktplatz 29
71032 Böblingen
Tel:  07031-224677
Fax: 07031-221922
E-Mail schreiben

expand_less