video_label

Denkmalschutzprojekte in Herrenberg-Gültstein, Bondorf, Sindelfingen und Weil der Stadt erhalten Förderungen vom Land im Wert von über 280.000 Euro

Pressemitteilung vom 29. November 2023, Thekla Walker, MdL, Ministerin für Umwelt, Klima & Energiewirtschaft und Peter Seimer, MdL

Thekla Walker, Peter Seimer, Dr. Matthias Miller und Sabine Kurz freuen sich über finanzielle Unterstützung für vier Kulturdenkmale im Landkreis Böblingen „Mit der Pflege unserer Denkmale halten wir unser kulturelles Erbe lebendig.“
 

Landkreis Böblingen – Das Land Baden-Württemberg fördert den Erhalt und die Sanierung von Kulturdenkmalen durch das Denkmalförderprogramm. Davon profitieren jetzt die Gemeinden Herrenberg, Bondorf, Sindelfingen und Weil der Stadt. Insgesamt 282.280 Euro fließen in Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten von örtlichen Kulturdenkmälern im Landkreis Böblingen.

 

„Denkmale sind sichtbare Zeichen unserer Vergangenheit und Gegenwart zugleich. Ihr Schutz ist Ausdruck unserer Wertschätzung gegenüber unserer Kultur und Geschichte. Uns ist es wichtig, dass diese Monumente in gutem Zustand erhalten bleiben und auch zukünftigen Generationen zur Verfügung stehen“, so die Landtagsabgeordneten Thekla Walker, Peter Seimer, Dr. Matthias Miller und Sabine Kurz.

 

Konkret profitieren Herrenberg-Gültstein mit 71.740 € für die Renovierung der evangelischen Peterskirche, Bondorf mit 66.490 € für die Pfarrkirche St. Remigius, Sindelfingen mit 75.820 € für das Rathaus und Weil der Stadt mit 68.230 € für die Sanierung der Stadtmauer. Thekla Walker, Peter Seimer, Dr. Matthias Miller und Sabine Kurz: „Wir freuen uns, wenn sich Kommunen und Kirchen für den Erhalt ihres historischen Erbes engagieren und stellen dafür sehr gerne Landesmittel zur Unterstützung bereit.“

 

Das Land fördert 2023 Projekte im Bereich der Denkmalförderung mit insgesamt 19,8 Mio. Euro. In der nun dritten und letzten Tranche wurden jetzt zur Sanierung von 55 Kulturdenkmalen insgesamt rund 6,2 Millionen an Fördermitteln freigegeben. Gefördert werden 22 private, 22 kirchliche und elf kommunale Denkmale.

 

Als eines von nur wenigen Ländern unterstützt Baden-Württemberg seit über 40 Jahren Denkmaleigentümerinnen und -eigentümer beim Erhalt ihrer Denkmale. Generell fördert das Land alte Kirchen und Klöster, Burgruinen, historische Ortskerne oder Wohnhäuser und alte Industrieanlagen durch staatliche Zuschüsse. Die Finanzierung des Denkmalförderprogramms erfolgt ausschließlich aus Landesmitteln, die der Landtag Baden-Württemberg beschlossen hat. Der überwiegende Anteil der Fördermittel stammt dabei aus den Erlösen der staatlichen Toto-Lotto-GmbH Baden-Württemberg.

 

Ziel des Denkmalförderprogrammes ist der Schutz der mehr als 96 000 Bau- und Kunstdenkmale sowie der mehr als 82.000 archäologischen Denkmale in Baden-Württemberg. „Mit dieser Vielfalt zählt das Land-Baden-Württemberg zu einem der kulturell und historisch reichsten Lebensräume Deutschlands. „Auch die Gemeinden des Landkreises Böblingen blicken auf eine reiche Geschichte zurück und besitzen einzigartige Kulturdenkmale. Es lohnt sich, diese zahlreichen Bau- und Kunstwerke für die nächsten Generationen zu bewahren“, so Thekla Walker, Peter Seimer, Dr. Matthias Miller und Sabine Kurz abschließend.

Kreisbüro:

Dienstag, 14:00 - 18:00 Uhr.
Die Bürozeiten können von den genannten Zeiten abweichen.
Wichtige Termine im Kreisbüro bitte vorab per E-Mail vereinbaren.

 

Anschrift:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Kreisverband Böblingen
Marktplatz 29
71032 Böblingen
Tel:  07031-224677
Fax: 07031-221922
E-Mail schreiben

expand_less