video_label

„Jede Zeit hat ihre Farbe“ - Bericht unserer Deligierten der BDK

...von der digitalen Bundesdelegiertenkonferenz zum neuen Grundsatzprogramm vom 20.11. bis zum 22.11.2020

Das Motto der 45. Ordentlichen Bundesdelegiertenkonferenz, die eigentlich in Karlsruhe stattfinden sollte, gab gleich ein starkes Statement ab: Unsere Zeit ist gekommen, wir wollen Regierungspartei werden und ein neues, diesen Zeiten angepasstes Grundsatzprogramm wird das Fundament dafür bilden.

Starke Worte auch gleich zu Anfang der Konferenz von Annalena Baerbock: „Uns bleiben weniger als 30 Jahre, um es wirklich anders zu machen, unser Leben, unseren Wohlstand auf Klimaneutralität zu bauen. Es ist die Aufgabe unserer Generation, die Herausforderung unserer Zeit - unsere Chance!“

Über 800 Delegierte haben vom 20.-22.11.2020 in 24 Stunden reiner Bildschirmzeit über 83 Anträge abgestimmt. Hunderte von Grünen hatten im Vorfeld an die 1400 Änderungsanträge eingereicht, die gesichtet, diskutiert, zusammengefasst oder für die BDK aufbereitet werden mussten. Vor Ort im Tempodrom in Berlin, dem „Fernsehstudio“ für diese Online-Großveranstaltung, wuchsen nochmal an die hundert Mitarbeiter und Grüne über sich hinaus, um die erste digitale BDK aus der Taufe zu heben.

 

Denn eigentlich hätte alles ganz anders laufen sollen und wie schön wäre das gewesen – Gründungsparteitag 1980 in Karlsruhe und 40 Jahre später wieder dort – Familientreffen im besten Sinne: entspannt, gegenseitig erleben, fröhliches Miteinander und guter Streit, Diskussionen auf Augenhöhe  und trotz allem gemeinsames Vorangehen. Das alles, was uns Grüne ausmacht.

Und dann – tja, dann kam alles anders.

 

Die Pandemie hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber - kein Problem für uns Grüne: unser Parteitag über drei Tage findet dann eben digital statt. Der Bundesvorstand hat vorbildlich gezeigt, was gute Organisation und frühzeitige Information möglich machen. Das Programm war klar strukturiert, die Antragslage und alle Fristen wurden ebenfalls transparent kommuniziert. Das ist eine wichtige Leistung zum Gelingen eines solchen „abwesenden“ Parteitags. Dafür an Bundesvorstand und Bundesgeschäftsstelle unser ganz herzlicher Dank im Namen des Kreisverbands Böblingen!

Bereits 12 Wochen vorher lag intern für unsere Mitglieder ein erster Entwurf des neuen Grundsatzprogramms vor. Und bis zum 9. Oktober konnten Änderungsanträge gestellt werden. Das zeugt von einer sicheren und guten Planung innerhalb der Grünen Partei.

 

Alle Debatten wurden online auf bdk.gruene.de und YouTube übertragen. Zudem gab es einen Bereich für Delegierte, in dem die Abstimmungen stattfanden. Dankenswerterweise hatte Tobias B. Bacherle eine Chat-Gruppe für die Böblinger Delegierten initiiert, in der wir uns neben den ganzen Debatten austauschen konnten.

Aufgelockert wurden die einzelnen Programmblöcke durch unzählige Videos, in denen bekannte und weniger bekannte Gesichter von ihren grünen Momenten berichteten. Auch manch kleines technisches Problem sorgte unfreiwillig für Lacher. Und nicht zuletzt brachte das ModeratorInnen-Duo aus Ninia LaGrande und Marco Ammer kurzweilige Unterhaltung aus dem „Wohnzimmer“.

 

 

„Aus meiner Erfahrung war es nicht weniger anstrengend als „eine normale BDK“, man mussten zu jeder Zeit präsent sein, da ging es Schlag auf Schlag und gute Vorbereitung war sehr wichtig!“, so Franziska Deutschle.

 

An allen drei Tagen geriet man zeitlich leider in Verzug, da die digitalen Abstimmungen unerwartet langsam abliefen. „Am Sonntag, als die Energie schon so langsam nachließ, wurde es bei den Abstimmungen zur Gentechnik, zu Bürger*innenentscheiden und zum Grundeinkommen nochmal ganz schön spannend und knapp“ ergänzt Markus Helms.

 

Tobias B. Bacherle: "Dem Bundesvorstand ist hier eine rundum erfolgreiche BDK zu verdanken - digital, modern und pointiert Inszeniert. Ich freue mich, wenn wir auf dieser Grundlage in die kommenden Wahlkämpfe ziehen können. Mit dem neuen Grundsatzprogramm als inhaltliche Orientierung und Antwort auf die aktuelle visionslose Politik der Großen Koalition und dieser BDK als Vorlage für kommende Kampagnen".

 

„Natürlich fehlen mir wie allen anderen auch die persönlichen Gespräche und das direkte Miteinander eines „normalen“ Parteitags. Andererseits sparen wir so Unmengen von CO2  und Reisekosten. Und es war wahrscheinlich die gemütlichste BDK ever, in Jogginghose auf dem heimischen Sofa“resümiert Sibylle De Mott.

 

Unterm Strich war es ein sehr erfolgreicher Parteitag, bei dem wir Grüne ein Zeichen setzen und eine neue Form von Parteibeteiligung implementieren konnten. Dazu zum Abschluß noch ein wunderbares Zitat von Robert Habeck: „Mit unserem Grundsatzprogramm gießen wir ein neues Fundament, um darauf dann 2021 ein Haus zu errichten. Ein Haus, das diese Gesellschaft schützt. Ein Haus für eine Gesellschaft, deren Mitglieder einander achten. Deshalb steht "die Würde und Freiheit" am Anfang und setzt den Ton.“

 

Unsere Delegierten des KV Böblingen: Tobias B. Bacherle, Sibylle De Mott, Franziska Deutschle, Markus Helms und als Ersatzdelegierte Sabine Mundle.

Öffnungszeiten Kreisbüro:

Dienstag:  11:00 - 14:00 Uhr
Mittwoch: 11:00 - 13:00 Uhr
Weitere Termine nach Absprache.

Das Kreisbüro bleibt für den Publikumsverkehr aufgrund der Corona Pandemie bis auf Weiteres geschlossen. 

 

Anschrift:

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Kreisverband Böblingen
Marktplatz 29
71032 Böblingen
Tel:  07031-224677
Fax: 07031-221922
E-Mail schreiben

expand_less