Landespreis für Heimatforschung ausgelobt

Murschel und Walker rufen Heimatforscherinnen und –forscher zur Teilnahme auf

Das Wissen um unsere Wurzeln, die Lebensbedingungen der Menschen, die vor uns hier gelebt und gearbeitet haben, aber auch die Fortführung alter Traditionen und Fertigkeiten, dies alles schafft Verbindung, öffnet die Augen für die Gegenwart und vermittelt Wissen, das sonst für immer verloren gehen würde,“ betont der Leonberger Landtagsabgeordnete Dr. Bernd Murschel.

Aus diesem Grund fördert das Land ehrenamtliche Heimatforscherinnen und –forscher. In Zusammenarbeit mit dem Landesausschuss Heimatpflege Baden-Württemberg lobt das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst den Landespreis für Heimatforschung aus.

„Wir wollen auch ganz besonders die Jugendlichen dazu ermutigen, sich mit der Heimatgeschichte auseinanderzusetzen,“ so die Böblinger Landtagsabgeordnete Thekla Walker. „Aus diesem Grund gibt es einen besonderen Jugendförderpreis sowie einen Schülerpreis. Zudem wird es ganz neu einen Preis für digitale Heimatforschung geben. Damit können wir auch sicherlich neue Bewerberkreise gewinnen.“

Die beiden Grünen-Landtagsabgeordneten im Kreis Böblingen kennen zahlreiche Projekte, Gruppen, und Einzelpersonen, die sich ehrenamtlich der Erforschung von Heimatgeschichte verschrieben haben.
Sie alle möchten die Abgeordneten zur Teilnahme ermutigen. „Ungeachtet der Tatsache, ob sie letztendlich bei den Preisträgern sind, möchten wir allen Ehrenamtlichen auf diesem Gebiet unsere Anerkennung aussprechen,“ betonen Walker und Murschel.  

Weitere Informationen Mit dem Landespreis werden in sich geschlossene Einzelwerke ausgezeichnet, die auf einer eigenen Forschungsleistung beruhen. Die eingereichten Arbeiten sollen folgende Themenbereiche mit Bezug zu Baden-Württemberg behandeln:  

•      Orts-, Regional- und Landesgeschichte - auch im Hinblick auf ein zusammenwachsendes Europa
•      Neue Heimat in Baden-Württemberg
•      Heimatmuseen, Heimatforschung
•      Natur und Naturschutz, Landschaftsschutz, Umweltschutz
•      Entwicklung und Geschichte von Technik- und Industrie
•      Denkmalschutz, Dorferneuerung, Stadterneuerung
•      Kunst und Architektur
•      Dialektforschung, Literatur, Brauchtum
•      Volksmusik, Volkstanz, Tracht
•      Bevölkerung und Minderheiten
•      Bürgerengagement, Bürgerbeteiligung.

Ziel der Auslobung ist es, die Leistungen ehrenamtlich tätiger Heimatforscher zu würdigen und ihnen die verdiente öffentliche Anerkennung zukommen zu lassen. Die Verleihung des Preises findet am 19. November 2020 in Sinsheim im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg statt. Der Landespreis besteht aus einem 1. Preis zu 5.000 Euro, zwei 2. Preisen zu je 2.500 Euro, einem Jugendförderpreis und einem Schülerpreis zu je 2.500 Euro sowie einem Preis Heimatforschung digital zu 2.500 Euro.

Die Staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg fördert den Landespreis, insbesondere die neue Preiskategorie Heimatforschung digital, mit einer größeren Summe. Über die Vergabe entscheidet eine ehrenamtliche Jury. Die Bewerbungsunterlagen können in der Geschäftsstelle im Ministerium angefordert werden und stehen online unter www.mwk.badenwuerttemberg.de/ausschreibungen zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.landespreis-fuer-heimatforschung.de

Öffnungszeiten Kreisbüro:

Dienstag    10:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch    10:00 - 12:00 Uhr
weitere Termine nach Absprache

In den Fasnachtsferien ist das Kreisbüro nicht besetzt.


Anschrift:

Marktplatz 29
71032 Böblingen
Tel:  07031-224677
Fax: 07031-221922
E-Mail schreiben