LDK 2019: MIT ZUKUNFT HABEN WIR ERFAHRUNG

Bericht über die Jubiläums LDK in Sindelfingen: als eine der 7 Delegierten des Kreisverbandes Böblingen war Claudia Maresch bei der LDK in Sindelfingen vom 21.-22.9.2019 vor Ort. Mit ihr wurde der Kreisverband von Franziska Deutschle, Sybille De Mott, Sabine Mundle, Tobias Bacherle, Dr. Stefan Belz und Roland Mundle vertreten. Zusätzlich zu den gewählten Delegierten waren an diesem Wochenende sehr viele Grüne aus dem Kreis Böblingen und aus aus dem ganzen Land als Gäste anwesend.

Die beiden Landesvorsitzenden Dr. Sandra Detzer und Oliver Hildenbrand eröffneten am Samstag Vormittag die LDK an dieser historischen Stelle. 1979 wurde hier in der Stadthalle in Sindelfingen der GRÜNE Landesverband BW gegründet.

Jetzt nach 40 Jahren gab es zu Beginn ein Grußwort des Grünen OB Dr. Stefan Belz aus der Nachbarstadt Böblingen. Eine besondere Freude für uns alle aus dem KV Böblingen. Dieses Grußwort war ein Doppelgrußwort, bei dem der Sindelfinger Part durch die Baubürgermeisterin Dr. Corinna Clemens übernommen wurde.

Üblicherweise gibt es bei einer LDK immer ein Grußwort des ausrichtenden Kreisverbandes. Diese Aufgabe wurde von unserer KV-Sprecherin Franziska Deutschle souverän gemeistert. Sie erinnerte in ihrer Rede an das Gründungsgeschehen, wies darauf hin, dass wir jetzt aus dem Kreis zwei direkt gewählte Abgeordnete im Landtag haben und dass die Grüne Geschichte BW eine Erfolgsgeschichte ist.

Es folgten die Formalitäten, die bei einer solchen Versammlung sehr wichtig sind, Bestimmung Präsidium, Tagesordnung, Mandatsprüfungskommission etc. Diese Festlegungen sorgen im Lauf der Versammlung für einen geordneten Ablauf.

Nach einer Videobotschaft der Bundesvorsitzenden Annalena Baerbock aus Brandenburg, eröffnete Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit seiner Rede die politische Aussprache. Der Ministerpräsident schlug den großen Bogen vom Klimapaket der Bundesregierung, das "nicht mehr als ein Treppenwitz sei" über den historischen Gründungsparteitag bis zu den Erfolgen der grün-geführten Landesregierung in Baden-Württemberg. Eine emotionale, kämpferische Rede, die zeigte, dass er mit Leidenschaft im Amt ist und bleiben will. Für diese Rede erhielt er anhaltenden, stehenden Applaus.

Am Nachmittag standen dann die die geschäftsmäßigen notwendigen Punkte auf der Tagesordnung, Rechenschaftsberichte, Parteifinanzen, satzungsändernde Anträge und ganz wichtig die Wahl der Sprecherin und des Sprechers des LV.

Die Landesvorsitzenden Dr. Sandra Detzer und Oliver Hildenbrand wurden mit 90,9 bzw. 95,5 Prozent wiedergewählt. Auch der Schatzmeister Wolfgang Kaiser wurdein seinem Amt bestätigt.In der folgenden Wahl zum Parteirat musste der KV Böblingen leider Mandatsverluste einstecken. Sowohl Gabi Frenzer-Wolf als auch Peter Seimer scheiterten mit ihrer Bewerbung. An dieser Stelle ein großes Dankeschön für ihren Einsatz und das große persönliche Engagement.

Am Samstag Abend war feiern angesagt. Mit einer gelungenen Videopräsentation ließen Sandra Detzer und Oliver Hildenbrand die vergangenen 40 Jahre Revue passieren. Der stacheligen Kaktus der ersten Grünen Landtagsfraktion sowie der stachelige Igel der Grünen Jugend sorgten für Gelächter. Unter den Gästen gesehen wurden viele „altgediente und engagierte Grüne“.

Aus unserem KV seien erwähnt: Johannes Buchter, MdL für den Wahlkreis Leonberg und Bürgermeister in Gäufelden, Reinhard Hackl MdL für den Wahlkreis Böblingen und seine Nachfolgerin im Amt Marianne Jäger, Maya Wulz aus Herrenberg, Jo und Andrea Menschik-Breutner aus Renningen, Herbert Rödling aus Sindelfingen, erster Bundestagskandidat im Kreis Böblingen und viele andere. Es gab schöne Wiederbegegnungen und viele nette Gespräche.

Bei dieser LDK ging es um das zentrale Thema Klimaschutz. So stand am Sonntag der Leitantrag „Klima schützen, Wohlstand sichern – Baden-Württembergs grüner Weg ins klimaneutrale und fossilfreie Zeitalter“ zur Diskussion und Abstimmung.

Das Ziel ist ambitionierter Klimaschutz – doch welchen Weg gehen wir dorhin?

Darüber diskutieren wir beim Parteitag auch mit unseren Gastrednern: u.a. mit Reden von Frank Mastiaux (EnBW), Umweltminister Franz Untersteller und Adrian Lächele (Fridays for Future).

Auch unsere Landtagsabgeordnete Thekla Walker äußerte sich in ihrem Debattenbeitrag und wies darauf hin, dass es auch um die vielen hochwertigen Arbeitsplätze am Automobilstandort gehe, die es zukünftig zu erhalten gilt. Man könne nicht einfach davon ausgehen alle Verbrenner durch Elektroautos zu ersetzen. Jedoch ohne Verkehrswende, keine Klimawende.

Der Leitantrag wurde nach einer intensiven Debatte von den Delegierten den mit großer Mehrheit verabschiedet.

Es wurde dann noch ein Antrag des Landesvorstandes - Grüne Positionierung zum Volksbegehren Artenschutz beraten und mehrheitlich von den Delegierten angenommen. Das Volksbegehren wird begrüßt, aber im Punkt Pestizideinsatz in Schutzgebieten wid Nachbesserungsbedarf gesehen. Hierzu soll mit den Initiator*innen des Volksbegehrens ei Dialog geführt werden, wie das vom Volksbegehren vorgesehene Pestizidverbot praxistauglicher gestaltet werden kann.

Nach “getaner Arbeit” wurden dann am frühen Sonntag Nachmittag die Delegierten vom Landesvorstand verabschiedet.

 

 Von Claudia Maresch (mit Ergänzungen von Franziska Deutschle und Marianne Jäger).

Öffnungszeiten Kreisbüro:

Dienstag    10:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch    10:00 - 12:00 Uhr
weitere Termine nach Absprache


Anschrift:

Marktplatz 29
71032 Böblingen
Tel:  07031-224677
Fax: 07031-221922
E-Mail schreiben