Rede unserer Kreisverbandssprecherin Franziska Deutschle beim Landesparteitag der Grünen am 21. September 2019

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Gäste, sehr geehrte Vertreterinnen und Vertreter der Presse und der Medien, mein Name ist Franziska Deutschle und ich bin Kreisvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Landkreis Böblingen. Unser Kreis erstreckt sich von Leonberg im Norden über Sindelfingen, Böblingen und Herrenberg bis nach Bondorf. Im Namen unseres gesamten Kreisverbandes darf ich Euch und Sie herzlich in Sindelfingen zu unserem besonderen Parteitag willkommen heißen.

Wer hätte das damals gedacht – vor vierzig Jahren wurde hier in dieser Stadthalle Geschichte geschrieben – genauer gesagt, es wurde GRÜNE Geschichte geschrieben. Es begann mit der Europawahl im Juni 1979, bei der Die Grünen auf Anhieb ein beachtliches Ergebnis von 4,5% in Baden-Württemberg erzielen konnten. Am 30. September 1979 fand hier in der Stadthalle Sindelfingen ein Treffen von ungefähr 700 Menschen statt. Sie alle gehörten verschiedenen öko-nahen Gruppierungen an, und zusammen gründeten diese den ersten grünen Landesverband!

Diese dynamische Entwicklung einer neuen Partei wurde natürlich bemerkt und so titelte die Badische Zeitung kurz drauf folgendes: „Sind die Grünen noch zu stoppen?“ Nein, das waren sie nicht! Im Gegenteil: Die Grünen zogen beim ersten Anlauf im Frühjahr 1980 in den Landtag von Baden-Württemberg ein und im ganzen Ländle gründeten sich circa 40 Kreisverbände mit mehr als 3000 Mitgliedern.

Vor kurzem konnte ich Aufzeichnungen der ersten Kreismitgliederversammlung der Böblinger Grünen anschauen. Diese Aufzeichnung fertigte Joachim Schütz, unser erster Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Leonberg, an. Darin wurde vermerkt, dass man kaum hinterher komme, alle die eintreten wollen, aufzunehmen. Es heißt darin auch, „dass noch drei Grüne in der Post feststecken müssen“ – ich hoffe ja, dass das inzwischen nicht mehr der Fall ist und sie noch immer Mitglied bei uns sind.  

Für mich ist es so, und sicherlich für einige andere, die heute hier sind auch, dass ich ein Baden-Württemberg ohne die Grünen überhaupt nicht kenne. Für uns ist Baden-Württemberg ohne die Grünen quasi nicht vorstellbar. Und so wie sich das in unserem Ländle zur Zeit entwickelt, müssen wir uns das auch gar nicht vorstellen. Der Kreis Böblingen steht für das, was uns Grüne ausmacht. Wir haben zwei Direktmandate im Landtag, liebe Thekla, lieber Bernd, ihr vertretet uns dort sehr gut!

Wir haben einen Oberbürgermeister in der Stadt Böblingen, lieber Stefan, Du lenkst die Geschicke der Stadt seit nunmehr  1 ½ Jahren und das mit Erfolg! Der Kreis Böblingen ist wirtschaftlich erfolgreich und von schöner Natur und Streuobstwiesen umgeben – das gehört zusammen – das geht gut zusammen! Das Land Baden-Württemberg wird seit 2011 mit ruhiger Hand regiert und deshalb finden wir die Ankündigung dass Du, lieber Winfried, wieder antrittst, richtig, richtig gut und richtig motivierend.  

Einer der damaligen Mitbegründer - Herbert Gruhl – brachte mit einem Satz den Kern unserer Grünen Politik auf den Punkt. Er sagte am Gründungstag hier in Sindelfingen folgendes, und ich zitiere: (Die Grünen) „stünden nicht rechts oder links, sondern vorn, wo die Zukunft ist“. Und dafür steht keiner so sehr wie unser Ministerpräsident Winfried Kretschmann! Deshalb ist klar, dass wir Dich, lieber Winfried, bei Deiner erneuten Kandidatur mit aller Kraft unterstützen werden!  

In diesem Sinne wünsche ich uns einen erfolgreichen Parteitag, herzlichen Dank!

(Es gilt das gesprochene Wort)

Öffnungszeiten Kreisbüro:

Dienstag    10:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch    10:00 - 12:00 Uhr
weitere Termine nach Absprache


Anschrift:

Marktplatz 29
71032 Böblingen
Tel:  07031-224677
Fax: 07031-221922
E-Mail schreiben