Schulbesuch an der GMS Eichholz in Sindelfingen: „Ein Erfolgsmodell mit Vorbildcharakter“

Thekla Walker: „Längeres gemeinsames Lernen führt zu mehr Bildungsgerechtigkeit“

Der Weg des gemeinsamen Lernens führt zum Erfolg: Mit diesem Fazit hat Thekla Walker ihren Schulbesuch an der Gemeinschaftsschule Eichholz in Sindelfingen abgeschlossen. „Die Gemeinschaftsschule bereichert die baden-württembergische Schullandschaft: Sie ist leistungsstark, sozial gerecht und pädagogisch innovativ. Die Arbeit der Eichholzschule ist ein Erfolgsmodell mit Vorbildcharakter und genießt völlig zu Recht bei Eltern, Kindern, Lehrerinnen und Lehrern sowie den kommunalen Entscheidungsträgern ein hohes Ansehen“, sagte die Abgeordnete für den Wahlkreis 05 Böblingen.

Am Montag, den 25. November 2019 besuchte die finanz- und tierschutzpolitische Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion im Rahmen der ‚Woche der Gemeinschaftsschule‘ die Sindelfinger Gemeinschaftsschule im Eichholz.

Unter anderem konnte Frau Walker eine Vorbereitungsklasse für Geflüchtete besuchen. Diese fördert die Integration in den Schulalltag. Auch die Lernräume sind modern gestaltet.

Ebenso stand ein Austausch mit Schülerinnen und Schülern der 10. Klassenstufe auf dem Programm. Einige Schülerinnen und Schüler waren kurz zuvor bei einem Schüleraustausch in Frankreich und berichteten von ihren Erfahrungen bei der Gedenkfeier für die Opfer des 1. Weltkrieges.

In der anschließenden Diskussionsrunde ging es auch um die Gemeinschaftsschule. Auf die Frage einer Schülerin wie die Grünen zur Gemeinschaftsschule als Schulform stehen, antwortete Thekla Walker: „Wir Grüne stehen fest zum pädagogischen Konzept der Gemeinschaftsschulen. Unsere Kinder werden individuell gefördert. Das trägt zu mehr Chancengleichheit bei. Die Verschiedenheit und Unterschiedlichkeit der Schülerinnen und Schüler wird wertgeschätzt und gefördert. Wir Grüne werden die Schulen auch in Zukunft mit den notwendigen Ressourcen für ihre anspruchsvolle Arbeit ausstatten.“ Weitere Diskussionsthemen waren ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen und die Zukunft der Automobilindustrie.  

Weitere Informationen:
Die Gemeinschaftsschule wurde von der grün-geführten Landesregierung zum Schuljahr 2012/13 als Modellversuch mit 41 Starterschulen eingeführt. Inzwischen hat sie sich als reguläre Schulart etabliert: 2019 gibt es bereits mehr als 300 Gemeinschaftsschulen mit über 50.000 Schülerinnen und Schülern im Land. In Konstanz, Tübingen und Wutöschingen sind inzwischen zudem die ersten gymnasialen Oberstufen gestartet.    

Öffnungszeiten Kreisbüro:

Dienstag    10:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch    10:00 - 12:00 Uhr
weitere Termine nach Absprache


Anschrift:

Marktplatz 29
71032 Böblingen
Tel:  07031-224677
Fax: 07031-221922
E-Mail schreiben