Thekla Walker und Verkehrsminister Winfried Hermann im Austausch über die Zukunft der Mobilität

„Wie fahren wir aus der Krise? Auch wenn aktuell deutlich weniger Verkehr auf unseren Straßen, Schienen und in der Luft unterwegs ist, wissen wir, dass wir ein tragfähiges Konzept für die Zukunft brauchen.“, mit diesen Worten begrüßte die Landtagsabgeordnete Thekla Walker die knapp 70 Zuhörerinnen und Zuhörer, die am Dienstagabend am Webinar „Corona – Wie fahren wir aus der Krise?“ mit dem baden-württembergischen Verkehrsminister Winne Hermann teilgenommen haben.

„Auf die Frage: Wie fahren wir aus der Krise raus? Da würde ich sagen, langsam, schrittweise, vorsichtig und das Risiko minimierend. Wir halten uns an die Verkehrsregeln, in diesem Fall die Corona-Hygieneregeln. Denn wir sind jetzt in einer Phase der Veränderung, aus der heraus wir zu einer neuen anderen Mobilität kommen müssen. Und da sollten wir das Prinzip: Nutze das was wir haben intelligenter, in den Vordergrund stellen.“, führte der Verkehrsminister zu Beginn aus. Ein Beispiel hierfür sei der Schulverkehr am Morgen, der für viele Staus auf den Straßen und überfüllten öffentlichen Verkehrsmitteln verantwortlich ist. „Hier können intelligente Lösungen, beispielsweise ein gefächerter Schulbeginn, für eine zukünftige Entlastung sorgen.“ Auch den ländlichen Raum nahm Hermann dabei in den Blick. „Wenn wir über das autonome Fahren sprechen, dann spreche ich über autonome Shuttle Busse in ländlichen Gebieten. Hier wollen wir weiter investieren, um eine Lösung zu entwickeln.“  

Doch auch über die Mobilität im Wahlkreis 5 Böblingen, Sindelfingen und Schönbuchgemeinden wurde ausführlich gesprochen. Auf Nachfrage, was denn Frau Walker zum Thema Innovationsprämie hält, sagte die Abgeordnete: „Auf der einen Seite kann ich es sehr gut verstehen, dass unser Ministerpräsident eine der Schlüsselindustrien in unserem Land im Blick hat. Auf der anderen Seite stellt sich die Frage nach der Lenkungswirkung einer solchen Prämie. Doch die Vorschläge in diesem Papier gehen noch weiter: Ausbau der Landeinfrastruktur für E-Autos, ökologische KFZ-Steuer, die den CO2-Ausstoß stärker berücksichtigt. Das sind richtige Impulse. Die Grüne Fraktion hat sich jedoch für die Weiterentwicklung einer solchen Prämie, zu einer Mobilitätsprämie, die auch weitere Verkehrsträger mit einbezieht, wie z.B. Pässe für den ÖPNV oder der Kauf von E-Bikes, stark gemacht.“
Ein weiteres Thema der Nachfragen war dieGäubahn. Hierzu führte Verkehrsminister Hermann aus: „Das ist eine unendliche Geschichte. Die Unterbrechung der direkten Verbindung nach Stuttgart sollte ja ursprünglich nur ein halbes Jahr dauern, man weiß jetzt, dass es eher 3 bis 4 Jahre werden. Deswegen haben sich die Projektpartner auf verschiedene Interimslösungen verständigt. Die Erste ist, dass der Vaihinger Bahnhof so umgebaut wird, dass man dort auch in Fern-, Regional- und Nahverkehrszüge umsteigen kann. Das ist gerade in Arbeit und wird bald fertig sein. Als Zweites soll versucht in der Nähe des Nordbahnhofs einen neuen Halt zu bauen, mit dem man zu Fuß auch zum Nordbahnhof und zur Stadtbahnhaltestelle kommt. Meine liebste Option wäre, wenn wir auf Halbhöhe des neuen Bahnhofs eine Andockung der Gäubahn vornehmen können. Das wird gerade geprüft, ob das machbar und notwendig ist. Ich persönlich glaube, dass wir beides brauchen, die Anbindung zum Flughafen und die Panoramabahn, auch als Notbahnstrecke, wenn der S-Bahn-Tunnel blockiert ist und man auch über die Panoramabahn aus der Stadt kommt.“  

Insgesamt etwa 80 Minuten lang konnten die Zuhörerinnen und Zuhörer Fragen an den Verkehrsminister Winne Hermann und die Landtagsabgeordnete Thekla Walker stellen. Hier war in erster Linie der Radverkehr vielfach nachgefragt, ebenso der Busverkehr. Zum Abschluss bedankte sich Walker für die vielen Nachfragen und kündigte das nächste Webinar für Freitag den 8. Mai mit Gesundheitsminister Manne Lucha an.  

Die Aufzeichnungen der vergangenen Webinare finden Sie auf der Homepage von Thekla Walker: www.thekla-walker.de

Öffnungszeiten Kreisbüro:

Dienstag    11:00 - 14:00 Uhr
Mittwoch    11:00 - 13:00 Uhr
weitere Termine nach Absprache

 


Anschrift:
Marktplatz 29
71032 Böblingen
Tel:  07031-224677
Fax: 07031-221922
E-Mail schreiben