Vorübergehende Schließung, sofortige Beseitigung der Missstände und schonungslose Aufklärung

Fraktionsvorsitzender der Kreistagsfraktion Bündnis90/Die Grünen Roland Mundle: "Wenn sich die Zustände im Schlachthof in Gärtringen so bestätigen, wie es im uns zugespielten Video zu sehen ist, handelt es sich um geradezu grauenvolle, das Tierwohl verachtende Vorgänge."

In diesem Fall fordern wir, dass die Verantwortlichen schnellst möglich aus dem Schlachthof abgezogen werden! Falls es sich bestätigt, dass solche Vorgänge auch noch in Anwesenheit der Veterinäre des Landratsamtes stattfanden, haben diese sich für diese Tätigkeit disqualifiziert.


Aus E-Mails an uns ist zu entnehmen, dass ich die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises, sowie vermutlich auch die belieferten Metzgereien darauf verlassen haben, dass der Schlachthof in Gärtringen für ein vorbildliches Tierwohl steht. Uns Kreisrät*innen wurde in einer Kreistagsvorlage im Dezember 2018 noch folgender Sachverhalt dargestellt: Kurze Transportwege, schonender Umgang mit dem Schlachtvieh, nachvollziehbare (regionale) Herkunft und die Versorgung der Metzger mit absolut frischer Ware sind wichtige Vorteile der regionalen genossenschaftlichen Ausrichtung, untermauert mit einem Pressebericht der SZ/BZ.


Einen Weiterbetrieb des Schlachthofes kann die Grüne Kreistagsfraktion erst wieder mitgetragen, wenn sichergestellt ist, dass das Tierwohl absoluten Vorrang hat. Es scheint ein Schlachthofmonitoring erforderlich zu sein.
Tierwohl gibt es nicht kostenlos! Das wird uns Verbraucher*innen wieder einmal deutlich vor Augen geführt. Die Preise für Fleisch müssen artgerechte Haltung und Schlachtung widerspiegeln.
 

Öffnungszeiten Kreisbüro:

Dienstag    11:00 - 14:00 Uhr
Mittwoch    11:00 - 13:00 Uhr
weitere Termine nach Absprache

 


Anschrift:
Marktplatz 29
71032 Böblingen
Tel:  07031-224677
Fax: 07031-221922
E-Mail schreiben